Bildergalerie

Redaktion

 img antolin

  Lesen macht Spaß

 img archiv close
          Archiv

 img zirkus2014

        Zirkus 2014

 img presse

     Presse Archiv

img kujuki
          Kujuki Mg

Liebe Eltern,

wieder ist ein spannendes und erfolgreiches Vereinsjahr vorüber. Hiermit möchten wir alle Mitglieder herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung einladen und uns gleichzeitig bei allen Eltern für ihre Unterstützung durch die geleisteten Mitgliedsbeiträge bedanken. Entgegen der häufig irrigen Annahme, dass der Verein von einigen größeren Sponsoren im Hintergrund lebt, ist nämlich vielmehr die Vielzahl unser Elternmitgliedsbeiträge die tragende Säule des Vereins.

Auch im vergangenen Jahr konnte der Verein die pädagogische Arbeit der Schule unterstützen. Viele zusätzlichen Aktivitäten und Anschaffungen, welche aus den verfügbaren öffentlichen Mitteln des Schulträgers nicht hätten bestritten werden können, wurden finanziell unterstützt!

So konnten zahlreiche ergänzende Anschaffungen (Spiel-, und Sportgeräte, Musikinstrumente, Tassen und Becher für das Schulfest, Bücher für die Bibliothek, …) getätigt werden. Auch wurden wieder viele Lernprojekte (Leseförderung „Flohkiste“, Mathematikwettbewerb „Känguru“, Lernprojekt „Die Geschichte der Furchtlosen“) und andere Ausgleichsaktivitäten (Zoo-, Theater-, und Museumsbesuche, Tagesausflüge, Schulsportveranstaltungen) finanziell unterstützt. Oft waren es aber auch nur Kleinigkeiten, wie Blumen für die Pflanzkübel der Schule und Nikolausüberraschungen oder der jährliche Weihnachtsbaum im Foyer, welche finanziert wurden und das Wohlergehen unserer Kinder an der Schule förderten.

Die nächste größere Anschaffung wird ein große „Nestschaukel“ für den Schulhof sein.

Alle Eltern, welche jetzt interessiert, bisher aber noch nicht Mitglied des Fördervereins sind, könnten dies mit dem rückseitigen Antrag schnell ändern und gerne ebenfalls zum genannten Termin dazukommen. 

Die laut Satzung einmal im Jahr stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung des VFFGGS-Beckrath findet am  

Donnerstag , den 27.04.2017, um 19.30 Uhr

in den Räumen der GGS Beckrath  

Tagesordnung:  
  •  Begrüßung
  •  Jahresbericht des Vorstandes
  •  Kassenbericht
  •  Bericht der Kassenprüfung
  •  Entlastung des Vorstandes
  •  Anträge
  •  Anstehende Wahlen / Nachwahlen zum Vorstand
  •  Wahl / Nachwahl Kassenprüfer/innen
  •  Wahl / Nachwahl Beisitzer/innen (Mitglieder der erweiterten Vereinsführung)
  •  Wünsche/Anschaffungen für die Schule
  •  Verschiedenes
Förderverein der GGS Beckrath (VFFGGSB)                                    Mönchengladbach, den 14.03.2017  

Holger Kerkow                                                                       
Vorsitzender                          

PS: Interessierte Eltern können sich auch gerne im Vorfeld mit der Schulleitung bzw. mit Mitgliedern der Vereinsführung über die zur Wahl stehenden Aufgaben informieren. Wir würden uns sehr freuen! 

karneval 1
Am Altweiberdonnerstag ist mächtig was los bei uns! Zuerst wird in den Klassen getanzt, gefeiert, geknabbert, gesungen und geschunkelt bis die Tafel wackelt und dann geht es ab nach Wanlo, denn dort können wir so richtig laut und fetzig mit vielen Kindern, Eltern, Großeltern und Freunden Karneval feiern.


Mit Spannung wird jedes Jahr gerätselt, wie die Lehrerinnen und Lehrer, das Ogata- und Betreuungsteam sowie Frau Koster und Herr König sich wohl verkleiden. Weil Frau Dörges dieses Jahr zum letzten Mal als Lehrerin dabei ist, durfte sie sich die Verkleidung für alle aussuchen: Piraten!

karneval 2

Mit einem Lehrerpiratentanz zu „Schwarze Segel in der Nacht“, den Frau Gountouva mit dem Kollegium einstudiert hatte, ging es schon direkt auf der Bühne los und dann folgte ein Programmpunkt nach dem anderen:






karneval 3
Die Wanloer Ströpp mit dem Kinderprinzenpaar der Session 2016/17 Rico I. und Franziska I. brachten ihre Gardetänzerinnen und –tänzer mit und zeigten ihr Können. Dafür gab es natürlich selbstgemachte Orden der Schule, die Frau Niesen mit der Kunst-AG gebastelt hatte. Kringelig gelacht haben wir über die gespielten Witze der Kinder der 3. und 4. Schuljahre. Toll, wie die spielen können!






karneval 4

Nachdem wir dann in einem Lied gehört hatten, was „Alles Banane“ ist, konnten wir beim „türkischen Clubtanz alle zeigen, welchen Hüftschwung wir drauf haben.









Besonders gefreut haben wir uns im diesem Jahr, dass die Vorschulkinder des Wanloer Kindergartens schon bei uns aufgetreten sind. Mit ihrem Zauberertanz haben sie uns alle verzaubert.

karneval 5

Wir hatten aber noch mehr karnevalistische Gäste: Die Silver-Girls unter der Leitung von Anna Conconi zeigten uns ihren „Final song“.













karneval 6

Und natürlich kamen auch unsere „Kleinsten“, die Erstklässler, schon auf die Bühne. Mit ihrem AEIOU haben sie alle eingeladen, mitzutanzen und ganz nebenbei die „Königsbuchstaben“ oder den Kängurutanz zu lernen.

 



Es war wieder einmal eine tolle Feier mit vielen Eltern und unser Dank gilt allen Helfern vor und „hinter“ der Bühne. Insbesondere den Wanloer Ströpp, deren Bühne wir benutzen können und die für uns die Technik übernehmen und damit für einen reibungslosen Ablauf sorgen.
karneval 7

winterspiele4Dieses Jahr lautete das Thema „Im wilden Westen“. Es waren viele Stationen aufgebaut. Am besten hat uns „Kanufahrt“, „Klettern und Kriechen“, „Pfeil und Bogen“ und „Mutprobe“ gefallen. Bei „Pfeil und Bogen“ musste man versuchen Kuscheltiere mit Bällen und kleinen Säcken abzuwerfen. Wir hatten immer drei Versuche. Bei „Klettern und Kriechen“ gab es einen Parcours.

winterspiele5Als erstes mussten wir unter einer Matte durchkriechen, die von vier Medizinbällen gehalten wurde. Danach mussten wir die Kletterwand hoch-klettern und eine befestigte Bank runter-rutschen und danach über einen Bock springen. Zum Schluss waren zwei unterschiedlich große Stangen mit Abstand aufgebaut. Unten drunter war eine Matte und am länglichen Ende war ein Ring. Wir sollten auf den Ring kommen, indem wir uns zum Beispiel an den Stangen vorziehen, aber wir dürfen die Matte nicht berühren! 

winterspiele7Natürlich dürfen wir auch auf eine andere Art rüber. Bei „Mutprobe“ war auf der einen Seite ein großer Kasten und auf der anderen Seite auch. Dazwischen lag eine Matte. Wir mussten ein Kuscheltier zwischen die Beine nehmen und uns an einem Seil, was über der Matte hing, auf den anderen Kasten schwingen und das Tier absetzen.

winterspiele8„Kanufahrt“ hat uns sehr gut gefallen. Das Kanu war aus dem Deckel von einem Kasten. Der Deckel stand umgedreht auf zwei Rollbrettern. Wir mussten uns zu zweit mit Nordic-Walking- Stöcken weiter auf die andere Seite kämpfen. Die Flussabtrennung wurde mit Seilen gemacht.

Die anderen Stationen hießen „Goldsuche“, „Anpirschen“, „Büffeljagd“, „Jagdgalopp“ und Ruhepause:
Pferdepflege“. Nach jeder Station haben wir uns einen Muggelstein genommen und ihn in eine Schatztruhe gelegt. Später haben wir sie gezählt. Wir hatten sehr viel Spaß!
winterspiele6Schade, dass es für uns das letzte Wintersportfest war!

 geschrieben von Stella und Sarah aus der 4c

bauecke1Liebe Kinder, liebe Eltern,

unsere Ogata hat eine neue tolle Spielecke. Bei dieser Spielecke handelt es sich um eine Bauecke mit 600 dünnen Steinen und vielen dicken Steinen, sogenannte Kaplasteine. 
bauecke2






Diese Bauecke befindet sich in der „lila Lounge“. 





Ein Bericht von Ben aus der 4b und von Tim aus der 3a