Liebe Eltern,

Von der Stadt M├Ânchengladbach wurden uns am Sonntag, 22.3.2020 folgende Informationen gegeben, die wir auf diesem Weg gerne an Sie weiterleiten:

Weitere Einschr├Ąnkungen des ├Âffentlichen Lebens durch vom Land NRW angek├╝ndigte Rechtsverordnung

Die Bundesregierung und die L├Ąnder haben heute (22. M├Ąrz) weitere Einschr├Ąnkungen des ├Âffentlichen Lebens vereinbart. So soll ein umfassendes Kontaktverbot beschlossen und von den Ordnungs├Ąmtern und der Polizei konsequent durchgesetzt werden. Eine entsprechende Rechtsverordnung, die landesweit gelten soll, hat Ministerpr├Ąsident Armin Laschet noch f├╝r heute angek├╝ndigt. Sie soll bereits am Montag (23. M├Ąrz) in Kraft treten.

Ansammlungen von mehr als zwei Personen im ├Âffentlichen Raum sind danach grunds├Ątzlich verboten. Ausgenommen davon sind Familien, sowie die in einem Haushalt zusammen lebenden Personen, sowie dringend notwendige Zusammenk├╝nfte gesch├Ąftlicher Art, der ├ľffentliche Personennahverkehr und Beerdigungen. Alle notwendigen Besorgungen und Wege wie Eink├Ąufe, der Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zur Apotheke, Spazierg├Ąnge oder der Gassigang mit dem Hund sind weiterhin m├Âglich.

Damit verbunden sind allerdings weitere Einschr├Ąnkungen der Gewerbefreiheit: Danach m├╝ssen nun alle Gastronomiebetriebe (also auch Restaurants und Schnellrestaurants) geschlossen bleiben. Liefer- und Abholdienste sind nach den Ank├╝ndigungen von Bund und Land weiter m├Âglich. Dar├╝ber hinaus d├╝rfen auch Dienstleistungsbetriebe, in denen ein enger Kontakt zwischen Menschen unvermeidbar ist, nicht mehr ├Âffnen. Darunter fallen zum Beispiel Fris├Âre, Tattoostudios, Massagepraxen oder Nagelstudios. Ausgenommen davon sind alle medizinisch notwendigen Behandlungen.

Unmittelbar nach der Ank├╝ndigung des Ministerpr├Ąsidenten hat die Stadt M├Ânchengladbach mit den Vorbereitungen zur Umsetzung begonnen. Oberb├╝rgermeister Hans Wilhelm Reiners: "Ich halte die jetzt beschlossen Ma├čnahmen f├╝r richtig, um die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen. Froh bin ich dar├╝ber, dass nun klare und einheitliche Regeln gelten, an denen sich die Menschen orientieren k├Ânnen. Dabei bin ich mir bewusst, dass dies einschneidende Ma├čnahmen sind, die viele B├╝rgerinnen und B├╝rger sowie Unternehmen vor weitere gro├če Herausforderungen stellen. Sie sind aber notwendig, um das Virus aufzuhalten."

Sollten sich aus der angek├╝ndigten Rechtsverordnung weitere notwendige Schritte und Ma├čnahmen f├╝r M├Ânchengladbach ergeben, wird die Stadtverwaltung diese unverz├╝glich umsetzen und dar├╝ber informieren.