Seit ein paar Jahren säubern die Kinder der GGS Beckrath regelmäßig die Stolpersteine am Enger Weg in Beckrath. Damals kam Frau Gollers-Dercks (eine ehemalige Bewohnerin) auf uns zu, da sie nach Berlin ziehen wollte und nun jemanden suchte, der sich an ihrer Stelle um die Steine kümmern würde.

stolperstein1Nachdem wir im Kollegium darüber gesprochen hatten, erklärten sich die Religionslehrer spontan bereit, die Thematik mit den Kindern zu besprechen und die Steine einmal im Jahr zu reinigen.

Seit drei Jahren ist die Beschäftigung mit den Stolpersteinen verbindlich in unseren schulinternen Arbeitsplänen zu den Kompetenzerwartungen für den 4. Jahrgang festgelegt: 

Kath. Religion:

Bereich: Religion und Glauben im Leben der Menschen, Schwerpunkt: Verschiedene Religionen kennenlernen

Ev. Religion:

Bereich: Miteinander leben, Schwerpunkt Begegnung mit Judentum, Christentum, Islam

Die jeweils betroffenen Religionslehrer sprechen sich ab, wer mit seiner Gruppe die Steine besucht. Gereinigt wird dann auf freiwilliger Basis – meistens möchten aber alle einmal schrubben, wischen oder polieren.

stolperstein2

Von Frau Gollers-Dercks haben wir Kopien von Zeitungsartikel aus der Zeit der Verlegung bekommen, die wir den Kindern zeigen und besprechen. In diesem Jahr gab es zusätzlich einen Artikel über die Familien, die im Haus am Enger Weg gelebt haben.

Normalerweise reinigen wir die Steine im Frühjahr, weil dann das Thema „verschiedene Religionen“ im Unterricht ausführlich behandelt wird. In diesem Jahr haben wir nach dem Aufruf in der Tagespresse die Reinigung schon am 11.11. mit den Kindern gemacht.stolperstein3






,Die Fotos stammen von der Reinigung im Jahr 2019.