Chemieprojekte

chemie1Es brodelt, zischt und alle staunen … 
Chemieprojekt des dritten Jahrgangs

Schon seit mehr als vier Jahren kooperieren wir mit dem Gymnasium Rheindahlen. Die „großen“ Schülerinnen und Schüler der Chemiekurse kommen an einem Schulvormittag zu den „kleinen“ Schülerinnen und Schülern des dritten Jahrgangs und begeistern sie für das Fach Chemie. Ungefähr 40 Gymnasiasten bauen dazu mit ihren Lehrern in verschiedenen Räumen Stationen auf, an denen die Kinder mit Unterstützung Versuche durchführen, beobachten und dokumentieren.


Laura, Sarah und Stella aus der 3c schreiben dazu:

Der dritte Jahrgang hatte ein Chemie-Projekt. Schüler vom Gymnasium Rheindahlen waren da und haben in den drei Klassenräumen mehrere Stationen aufgebaut. Wir haben ein kleines Heft bekommen, in dem Fragen zu den Stationen standen. Im Raum der Klasse 3c ging es um Flüssigkeiten. Am spannendsten war Station 2. Hier gab es verschiedene Flüssigkeiten. Wir mussten die Flüssigkeiten mit Rotkohl vermischen und gucken was geschieht. Im Klassenraum der 3a ging es um verschiedene Salzarten. Am spannendsten war wieder Station 2. Hier wurde Salz verbrannt. Es gab unterschiedliche Salze und in der Flamme hat sich die Farbe verändert. Im Raum der 3b musste man herausfinden, wer das Pulver aus der Klassenkasse gestohlen hat. Das hat viel Spaß gemacht.
chemie2chemie3




















Sommersportspiele

sommerspiele1

Nachdem unsere Bundesjugendspiele in den letzten Jahren leider häufiger „ins Wasser gefallen“ waren, haben wir uns für unsere Schule eine Alternative überlegt. Unser Ziel war es, ein Sportfest zu gestalten, das sich auf unserem schönen Schulgelände ausrichten lässt, um etwas wetterunabhängiger zu sein und um auch mit dem Termin flexibel umgehen zu können.


Darüber hinaus sollte es sportliche Anreize aus dem Bereich Laufen, Springen, Werfen bieten, welche die Kinder aller vier Altersstufen motivieren Anstrengungsbereitschaft zu zeigen.
sommerspiele2sommerspiele3















So entstanden 24 Stationen zu den drei leichtathletischen Bereichen, bei denen jedoch nicht nur darum ging weiter zu werfen, höher zu springen oder schneller zu laufen, sondern wir wollten die Geschicklichkeit und Teamgeist fördern. In kleinen Gruppen zogen unsere Teams über das Schulgelände und bewältigten manche Stationen sogar mehrmals, weil sie so viel Spaß gemacht haben, oder um sich als Team noch einmal zu steigern.

Viel zu schnell ging der Schulvormittag mit der Siegerehrung und einem gemeinsamen Siegerrap zu Ende. Die Eltern organisieren für dieses Fest eine Saft- und Obstbar, an der man sich zwischendurch stärken kann. Dafür an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“.
sommerspiele4sommerspiele5














Da wir eine „saubere Schule“ sein wollen, möchten wir auch bei diesem Fest ganz auf Plastikbecher und Einweggeschirr verzichten. Darum soll jedes Kind an diesem Tag eine Trinkflasche und eine Brotdose mitbringen, damit wir die Getränke abfüllen und das Obst und Gemüse ausgeben können.
Das Spiel- und Sportfest endet mit einem gemeinsamen Lied auf dem Schulhof.





Ohrenkino

Seit dem Schuljahr 2014/2015 machen wir ein bis zweimal im Jahr ein erstmals ein „Ohrenkino“, bei dem aus verschiedenen Büchern vorgelesen wird. Alle Kinder lieben es, wenn ihnen vorgelesen wird, auch die, die schon lesen können. Ein Buch vorgelesen zu bekommen, macht Spaß, steckt voller Überraschungen, fördert die Fantasie, die Kreativität, die Sprachentwicklung, die Fähigkeit, sich auf etwas konzentriert einzulassen und spricht ganz besonders den Hörsinn an. Eine gemütliche und liebevolle Atmosphäre beim Vorlesen erhöht die Zuhörbereitschaft der Kinder und regt diese vielleicht auch an, selber ein Buch zu lesen.

Die Organisation des Ohrenkinos ist ganz einfach: Jeder Vorleser sucht sich ein Kinderbuch seiner Wahl aus, kopiert das Cover und klebt es auf ein farbiges Blatt. Diese Titelseiten werden in der Lesewoche im Flur für alle sichtbar aufgehängt. Dann dürfen sich alle Schülerinnen und Schüler ein Buch aussuchen und erhalten eine farbig passende „Eintrittskarte“ für ihr Ohrenkino. Die Geschichten, die sie hierbei erwarten, können ganz unterschiedlich sein: Krimis, Märchen, Abenteuergeschichten, Pferdegeschichten, Romane, Kurzgeschichten, Fantasiegeschichten …

Mit den Eintrittskarten können sie dann am „Ohrenkinotag“ in den für ihr ausgewähltes Buch vorgesehenen Leseraum gehen.
ohrenkino1Erst dann erfahren die Kinder, wer was liest, so kann jedes Kind seinen Wünschen gemäß eine Geschichte auswählen und wird nicht durch die Vorliebe zu einem Vorleser eingeschränkt. Dabei werden die Klassenverbände aufgelöst, die Kinder unterschiedlicher Klassen und Jahrgängen treffen in neuen, kleineren Gruppen aufeinander. Die jahrgangsgemischten Gruppen ergeben sich allein durch die Vorliebe der einzelnen Kinder und Auswahl der Bücher.
ohrenkino2
Vorleser sind bei uns nicht nur die Klassenlehrer, sondern auch alle Fachlehrer, die Lehramtsanwärterin, die Erzieherinnen des Offenen Ganztags und Gäste, zum Beispiel unser zuständiger Polizist für Verkehrserziehung, die Vorsitzende des Fördervereins, unsere Sekretärin, ehrenamtlich tätige Lehrerinnen, unsere Kooperationspartner, die Gemeindereferentin oder weitere Überraschungsgäste. Im Vorleseraum kann man es sich dann schließlich gemütlich machen und dann heißt es, die Ohren zu spitzen und durchs Zuhören das „Kino im Kopf“ einzuschalten.




Wintersportspiele

Jedes Jahr im Winter organisieren wir für alle Schülerinnen und Schüler ein Wintersportfest in unserer Turnhalle. Dabei geht es natürlich um Bewegung und Geschicklichkeit, aber auch um Spaß und Freude an der Bewegung.

Unser Sportlehrerteam denkt sich ein Thema mit passenden Bewegungsmöglichkeiten dazu aus, so gab es schon „Fit in den Frühling“,“Fitness-Studio Beckrath“,  „Wilder Westen“ oder „Unterwegs im Zauberwald“. Im Laufe einer ganzen Schulwoche trainieren alle Kinder in der dafür hergerichteten und thematisch liebevoll geschmückten Turnhalle.

Hier Bilder aus unserem „Zauberwald“ im Jahr 2016:
wintererspiele1wintererspiele2












wintererspiele3

Unterkategorien